UMH die Lösung für spürbar weichere Quellwasserqualität

 

Die 7 UMH wirkprinzipien

Durch die Anwendung folgender Wirkprinzipien in der UMH-Technologie, können diese hervorragenden Ergebnisse stabil erzielt werden:

  1. Verwirbelung des Leitungswassers nach zentripetalen Gesetzmäßigkeiten
  1. Beachtung der geometrischen Gesetzmäßigkeiten (Winkelmaße, goldener Schnitt)
  1. Verwendung von energetisch hochwertigen Materialien, welche zusätzlich energetisch aufgeladen werden
  1. Edelsteine: Auswahl einer harmonischen Komposition von Edelsteinen
  1. Energiekartuschen: Verwendung eines hochstabilen Energiefeldes, das die Selbstheilungskräfte des Wassers aktiviert und für eine optimale Entgiftung und Entschlackung sorgt
  1. Pyramidenenergie: Der Winkel des Wassermoleküls steht im direkten Zusammenhang mit dem Maß der Pyramide von Gizeh
  1. Direktberührung des Leitungswassers mit dem Energiefeld. Durch die Aufspaltung des Wassers in Teilströme wird eine enorme Oberflächenvergrößerung erreicht, so dass das durchfließende Leitungswasser eine intensive Berührung mit dem Energiefeld erfährt.


ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.