Aquadea Life Source Trinkwasserverwirbler

Jetzt Produkte von Aquadea entdecken

Gutes Quellwasser durch einen Wasserverwirbler?

Warum sollte ein Wasserverwirbler sinnvoll sein?

In der Natur gibt es keine Ecken oder rechte Winkel, wenn es um das Thema Wasser geht. Wasser ist in der Natur in ständiger Bewegung. Stillstand kennt es nicht. Selbst ein See hat irgendwo einen Zu- und einen Ablauf. Wenn wir uns nun im Vergleich das Leitungswasser- Rohrnetz anschauen, finden wir sehr überhäuft Ecken, rechte Winkel und Turbinen. Des Weiteren steht das Wasser zum größten Teil in der Leitung und hat damit kaum wirkliche Bewegung. Sobald der Hahn aufgedreht wird, schießt das Wasser gegen die starren Winkel und Ecken im Rohrleitungssystem. Das Ergebnis davon ist, dass das Wasser seine natürlichen Strukturen verliert und somit auch seine Qualität. Kann denn hierbei ein Wasserverwirbler helfen und diese Qualität wieder herstellen?

Was sollte ein Wasserverwirbler können?

Aquadea_Wasserverwirbler_Heilige_Geometrie

Ein richtig guter Wasserwirbler, sollte die Naturgesetze in sich tragen. Bedeutet, ein Wasserverwirbler sollte das Wasser nicht nur zum Verwirbeln bringen, sondern auch die geometrischen Urformen besitzen. Entsteht durch einen Wasserwirbler mit heiliger Geometrie eine höhere Ordnung, dann geht das Wasser in Verbindung mit seiner Ur-Kraft in Verbindung mit dem Ur-Wasser. Viktor Schauberger sagte schon: „Ihr bewegt falsch“. Ist also ein Wasserverwirbler in Verbindung mit heiliger Geometrie bzw. nach dem Konzept des heiligen Schnitt gebaut, kann er die Ur-Prinzipien des Lebens, des Vitalisierens (vita=Leben), in das Wasser zurückbringen. Ein weiterer Aspekt für einen guten Wasserwirbler, er sollte nach dem „Sog-Prinzip“ arbeiten. Bedeutet, er soll den anliegenden Druck in der Wasserleitung, in einen Sog umwandeln. Dabei wird das Wasser aus natürliche Art und Weise abgekühlt und zusätzlich mit Sauerstoff versorgt. Hierbei erhält das Leitungswasser seine Vita und Struktur zurück.

Wie entscheidend ist das Material eines Wasserwirblers?

SilberWie weiter unten im Beitrag erklärt, entstehen durch einen Wasserwirbler, hexagonale Strukturen im Wasser. Hexagonale Strukturen im Wasser haben den großen Vorteil, Sie speichern Informationen wie eine Computerfestplatte. Ist ein Wasserwirbler zum Beispiel aus künstlichen Materialien hergestellt, werden die „künstlichen“ Informationen des Materials, an das Trinkwasser abgegeben. Stellen Sie sich doch einmal vor, Blüten an einem Bach würden aus Plastik hergestellt werden. Genauso würde es sich verhalten, wenn ein Wasserverwirbler aus Plastik, Edelstahl oder anderen diversen Kunststoffen hergestellt werden würde. Hochwertige und hochschwingende Materialien wie Silber, Gold und anderen Edelmetallen, übertragen sehr hohe und natürliche Energien in das verwirbelte Trinkwasser. Denn diese übertragenden Energien, sind dem genetischen Ur-Code des Menschen bekannt. Daher kann er sie gut übernehmen und sich aufladen. Kunststoffe, Plastik und Edelstahl sind „made by human“ und die Genetik bzw. die Zellinformationen sind bei diesen Stoffen unbekannt.

Sie haben die Wahl, wollen Sie wie Gold und Silber schwingen oder wie PVC und Plastik? Nur zur Info, der Körper besteht zu 70-80% aus Wasser?!

Kann man mit einem Wasserverwirbler Quellwasser herstellen?

Wie stellt uns die Natur das Quellwasser zur Verfügung? Nach der natürlichen Filterung durch viele Erdschichten, tritt das Wasser selbständig aus. Der entstehende Fluss oder Bergbach beginnt zu fliesen. Ein Fluss oder ein Bergbach fließt über viele Steine und Mineralien. Dabei wirbelt das Wasser durch seine natürliche Bewegung über Steine und Mineralien. Unzählige langsame, schnelle, große und kleine Wirbel entstehen. Die Steine und Mineralien bestehen oft zu einem hohen Anteil aus Quarz, welches in wunderbarer Resonanz und Struktur zum Wasser steht. Quarz ist einer der Gründe, warum reines Wasser aus einem wilden Bergbach getrunken so lecker schmeckt. Es gibt diese frische und belebende Energie gibt.

Im reißenden Bach sind viele hochrotierende Wasserwirbel, welche den Quarz der Steine zum Schwingen bringen und die in ihm gespeicherten Informationen und Energien freigeben. Der Quarz und die Wasserwirbel verstärken sich gegenseitig und eine Art Schwingkreis entsteht. Das Wasser wird mit Mineralien leicht angereichert und auf natürliche Art und Weise natürlich „aufgeladen“. So ist es auch in einem guten Wasserverwirbler. Es entsteht ein sehr schneller Wirbel, der das Edelmetall (wie z.B. im Wasserverwirbler Aquadea ToneOne Crystal) zum Schwingen bringt. Die dabei enstehende Energie wird in der Struktur des Wassers geladen und gespeichert. So macht es auch die Quelle.

Erfüllt der Aquadea Wasserverwirbler diese Kriterien?

Die oben genannten Kriterien sollten also von einem Wasserverwirbler erfüllt werden, damit das von der Natur gegebene Quellwasser auch aus unserem Wasserhahn kommt. Im folgenden zeigen wir Ihnen, welche Eigenschaften und Kriterien der Aquadea Wasserverwirbler erfüllt: 

Aquadea Wasserwirbler

  • – Effektive Auflösung von Schadstoffinformationen durch den Wasserverwirbler
  • löscht im (gereinigten) Wasser noch vorhandene Eigenschwingungen von Stoffen bzw Schadstoffen
  • trotz physischer Reinigung können noch sogenannte homöopathischen Wirkungen im Wasser vorhanden sein
  • Schadstoffinformationen werden durch Wasserwirbel gelöscht
  • Kristall und Edelmetall (Silber) Informationen werden dem Wirbelwasser übergeben
  • Informationswasser das der Körper und die Zelle „lesen“ kann

– Dynamisierung des Wassers im Wasserverwirbler

  • Mikro- und Nano-Wirbel entstehen im verwirbelten Wasser
  • diese lassen sich im abgefüllten und verwirbelten Wasser noch nach Wochen nachweisen
  • die Mikrowirbel sind unter dem Dunkelfeld als „Schwingende Kreise“ sichtbar.
  • diese materielle Bewegungsenergie ist für den Körper verwendbar
  • dieses Wirbelwasser kann den Stoffwechsel beschleunigen

– Vitalisierung des Leitungswassers durch den Wasserverwirbler

  • Erzeugung eines dreidimensionalrotierenden Wasser-Wirbel-Musters im Wasserverwirbler
  • auf Grundlage der „Blume des Lebens“ bzw. im Goldenen Schnitt
  • Vita bedeutet Leben, ohne Bewegung ist kein Leben möglich d.h. der Wasserwirbel bewegt das Leitungswasser
  • Ordnung und Struktur entsteht (kleine Wassercluster)
  • Wassermoleküle sind vorbereitet für die Körperzelle und die Aquaporine

– Energetisierung des Wassers durch den Wasserverwirbler (hexagonale Strukturen)

  • durch die sehr hohe Wasserverwirbelung werden die Wassermoleküle geordnet
  • durch die magnetische Wirkung des Wassermoleküls (1x Plus & 2x Minus) ordnen sich diese systematisch aneinander
  • Wasserstoffbrücken entstehen und ergeben ein dynamisches Gitternetz
  • die Bergkristall Energie und Schwingung kann in dieser Struktur „aufgespielt“ und gespeichert werden (wie eine Computer-Festplatte)

– Sauerstoffeintrag ins Wasser durch den Wasserverwirbler

  • durch die Umwandlung von Leitungsdruck in Sog wird Sauerstoff in Leitungswasser eingetragen
  • der Sauerstoff aus der „Umgebungsluft“ verbindet sich mit den geladenen Wassermölekülen
  • Levitation – Schauberger Prinzip (Links und Rechts Drehung)
  • dies belebt und erfrischt den Organismus

– Enorme Geschmacksverbesserung durch den Wasserverwirbler

  • wirkt bei Leitungswasser, Filterwasser, Umkehrosmosewasser oder basischem Aktiv-Wasser
  • das Trinkwasser wird weicher und fühlt sich leichter im Mund an
  • es liegt nicht so „schwer“ im Magen
  • das Schluckverhalten wird erleichtert
  • man wird wieder durstig
  • Veränderung des Trinkverhaltens – leichter und gerne mehr Wasser trinken wollen und können

– Extrem lange Lebensdauer des Aquadea Wasserverwirblers

  • bei guter Pflege können Sie Ihren Wasserverwirbler ca. 50-100 Jahre verwenden, Edelmetalle machen das möglich.
  • Kunststoff bricht meistens nach Gebrauch mit kalkigem Wasser

Wie funktioniert die Aquadea Wirbeltechnologie?

Implosionstechnologie. Die Aquadea Kristallwirbelkammern saugen, aufgrund Ihrer besonderen Konstruktion, das Wasser mit Luft nach oben. Hierbei entstehen schon zu Beginn zwei gegenseitig beschleunigende Primärwirbel, welche nach oben gehend, immer enger werden. Die Wirbel treffen sich mit höchster Geschwindigkeit an Ihrem Nullpunkt. An diesem Punkt „zerreiben“ sich die Clusterstrukturen im Wasser und es findet eine Auflösung von zusammengeballten H2O Molekülen statt. Das einströmende Wasser wird extrem beschleunigt. Dabei gewinnt es seine ureigene Dynamik und Kraft zurück. Das somit „entdichtete“ Wasser enthält immer mehr einzelne unverbundene H2O-Moleküle, die in Formen von Mikro- und Nanowirbeln nun rotieren. Der Sauerstoffanteil des Wassers wird hierbei signifikant erhöht und das Wasser wird deutlich zellgängiger (Prof. Agre).

Implosion statt Explosion

Der Goldene Schnitt stellt die Grundlage unserer Wirbelkammern dar. Bei den neuen Kristall-Wirbelkammern ist der Bereich der Wirbelkammer, an dem sich zwei Wirbel vereinigen und an dem der Wirbel seinen Umkehrpunkt und Null-Punkt hat, aus reinem Kristall gefertigt. Am Punkt seiner höchsten Geschwindigkeit und geringsten Ausdehnung trifft der Wirbel auf den reinen Natur-Kristall. Der Kristall schwingt mit dem Wasserwirbel im Null-Punkt. Dadurch erhöht der Kristall immer mehr seine Energie, je länger Wasser durchfliesst. Sobald das Wasser beginnt, hin durchzufließen, wird der Kristall zum Null-Punkt-Portal, eine Verbindung zur Null-Punkt-Energie. Die Null-Punkt-Energie besitzt keine eigene Frequenz sondern stellt ein Mischprodukt aller existierenden Frequenzen dar, ähnlich dem weißen Licht, dass ein Mischprodukt aller Spektralfarben ist. Nach Nikola Tesla (Erfinder, Physiker und Elektroingenieur †1943) kann man davon ausgehen, dass die Null-Punkt-Energie eine Matrix darstellt, aus der in verdichteter Form die uns bekannte Materie hervor geht. Man könnte sagen, dass die Null-Punkt-Energie den ursächlichen Wirkungsbereich der Schöpfung darstellt. Alle uns bekannten Formen der Energie, sei es Strahlungsenergie oder feste Materie, haben ihren Ursprung in der Null-Punkt-Energie. Null-Punkt-Energie wird – grob gesagt – auch als Prana, Tachyon, Chi, Orgon, Bildekraft usw. bezeichnet.

Mit den neuen Kristall-Wirblern wird spürbar, was damit gemeint ist.

Übersicht der Aquadea LifeSource Wasserverwirbler

ToneOne

Basiseinheit mit einer Wirbelkammer

Trinity

Basiseinheit mit drei Wirbelkammern

Erweiterungsmodul

Erweiterungsmodul als

Ergänzung zur Basiseinheit

Erweiterungsmodule

Erweiterungsmodul ergänzend

zur Basiseinheit

ToneOne Basic

Die Aquadea ToneOne Basic Module sind die Basiseinheit mit einer Kristallwirbelkammer. Für die energetische Aufbereitung des Trinkwassers.

  • Grundmaterial: Glockenbronze / Titan
  • Edelmetallbeschichtung: Gold, Silber, Ruthenium (auswählbar)
  • verwendete Kristalle: je nach Auswahl
  • Durchfluss: 1 – 3,5 l/min
  • Basismodul erweiterbar
Jetzt entdecken

Trinity Basic

Die Aquadea Trinity Module sind die Basiseinheit mit 3 Kristallwirbelkammern. Hoher Durchfluss und sehr starker energetischer Feldaufbau.

  • Grundmaterial: Glockenbronze
  • Edelmetallbeschichtung: Gold, Silber, Ruthenium (auswählbar)
  • verwendete Kristalle: je nach Auswahl
  • Durchfluss: 8 – 10 l/min
  • Basismodul erweiterbar
Jetzt entdecken

Erweiterungsmodule

Das Aquadea Erweiterungsmodul ist eine Ergänzung für bestehende Aquadea Wasserwirbler Basiseinheiten. Dieses Modul wird einfach an Ihren bestehenden Aquadea Wasserwirbler montiert. Genießen Sie das volle Spektrum der Wasservitalisierung mit Aquadea Technologie.

  • Grundmaterial: Glockenbronze / Titan
  • Edelmetallbeschichtung: Gold, Silber, Ruthenium (je nach Modell)
  • verwendete Kristalle: je nach Auswahl
  • für ToneOne und Trinity
Jetzt entdecken

AQUADEA – Die Wirbelmanufaktur aus Bayern


Die hochwertigen Produkte der Marke Aquadea® basieren auf den Grundlagenforschungen und Erkenntnissen von Viktor Schauberger, Leonhard Euler und Syrakus.
 Der Gründer und kreativer Kopf, Werner Habermeier, forscht nun bereits seit 20 Jahren daran wie man unserem Elixier wieder Leben einhauchen kann und es wieder stolz als Elixier des Lebens bezeichnen kann. Bei den Wasserwirblern und Wirbelduschen von Aquadea kommen nur Materialien von höchster Güte zum Einsatz. Die nachhaltige Produktion erfolgt ausschließlich in Deutschland. Die Aquadea Wirbelmanufaktur, mit dem Sitz im bayrischen Masisach, fertigt die Kristallwirbelprodukte sehr sorgfältig von Hand und werden für jeden einzelnen Kunden assembliert. Primär werden hier Materialien verwendet, welche Viktor Schauberger als bioelektrisch vorteilhaft bezeichnet hat, wiez.B. Kupfer, Bronze & Edelmetalle. Übliche Materialien wie Edelstahl gehören da nicht dazu. Sowohl bei den Wasserverwirblern, als auch bei den Wirbelduschen entstehen Wirbel aus dem durchströmenden Wasser mit natürlichen, belebenden und reinigenden Eigenschaften. Erleben Sie es Selbst. Langjährige Erfahrung in der Materialforschung und der absolute Wille zu höchster Qualität charakterisieren Aquadea. | Gutachten zu Aquadea Technologie 


Aquadea Firmenphilosophie

Schnell war für Werner klar, diese Erfindung kann die Welt verändern. Die freigesetzten Kräfte und Torusfelder können Menschen dabei helfen intensiver in sich zu gehen die Ruhe zu finden. In was für einer Welt würden wir leben, wenn jeder oder ein Großteil der Menschheit umgeben von diesen Torusfeldern wäre? Was wäre wenn genug dieser Torusfelder auf der Erde entstehen um unsere Welt damit einmal zu umhüllen? Diese Gedanken lassen Werner nicht mehr los weshalb er mit seinem Team Tag für Tag daran arbeitet die Welt zu einem besseren Ort zu machen.

Wirbel – die Basis der Natur


Kristalle und ihre Wirkungsweise

Sind Edelmetalle bei der Herstellung von Wasserverwirblern ausreichend?

Dem Vorbild der Natur folgend, sollte ein guter Wasserverwirbler die Bestandteile einer natürlich entstehenden Quelle in sich tragen. Wasser, Edelmetalle, Quarze, Kristalle, Mineralien sind Teile der Erde und der Steine. Diese stehen in einer harmonischen Verbindung dem Wasser in der natürlichen Bergquelle zur Verfügung. Um das Wasser aus dem Wasserverwirbler so natürlich wie möglich schmecken zu lassen, sollte diese Kombination bei der Herstellung berücksichtigt werden. Silber in Verbindung mit einem Bergkristall z.B. ergibt durch die hochfrequente Verwirbelung von Wasser einen Art „flüssigen Kristall“ der sich unterstützend auf Ihr Körperwasser (Lymphe) auswirken kann.

Warum Kristalle in einem Wasserverwirbler so entscheidend sind?

Bergkristall

Als Beispiel der Bergkristall: Wenn wir den Bergkristall in unser Leben bringen und anfangen, mit ihm zu arbeiten, befassen wir uns mit der Struktur, Energie und reinem Bewußtsein. Die Wirkung und Bedeutung von Bergkristall ist seit tausenden von Jahren eine Hilfe für die Menschen. In früherer Zeit wurde Bergkristall auch für versteinertes Eis gehalten. Eis hat eine feste und massive Struktur. Das Wassermolekül ordnet sich den Gesetzmässigkeiten der Natur in Strukturen, sog. hexagonale Strukturen. Auch Bienen verwenden diese Strukturform. Die Bienenwabe. Darin entsteht Leben und die Bienen kommen zur Welt. Ein Bergkristall ist durchgehend in diesen Strukturen aufgebaut. Auch das Fruchtwasser bei einer schwangeren Frau ist hochgradig hexagonal. Das Baby wächst also mit „hexagonalem Wasser“ auf. Das Zusammenspiel mit hochrotierenden Wasserwirbeln, das dadurch entstehende Magnetfeld, Schwingung, Resonanz und Energie, lässt diese so wichtigen hexagonalen Strukturen im Wasser wieder entstehen. Quellwasser hat einen durchgehend hohen Anteil dieser hexagonalen Strukturen. Auch Silizium z.B. ist hexagonal aufgebaut. Slizium wird bekanntermassen in der Computer- und Halbleiterindustrie verwendet. Jede Computerfestplatte besteht aus Silizium. Sie speichert unsere Informationen und Daten. Der Wirbel ist nach den Forschungen von Dr. Mu Shik Jhon die effektivste Form, um hexagonales Wasser herzustellen. Wird Wasser also durch die natürliche Kraft des Wasserwirbels wieder in diese hexagonale Struktur gebracht, kann es Information in sich aufnehmen und speichern. Die Verbindung des hochrotierenden Wasserwirbels und des hochstrukturierten Bergkristalles, lässt das Wasser also hexagonale Strukturen annehmen und die Information und Energie des Bergkristall wird in der Wasserstruktur gespeichert. Die Bergkristall Wirkung überträgt sich auf das Wasser, die wir durch das Trinken in uns aufnehmen.

Aquadea Kristallschliff

Durch die jahrelange Erfahrung von Aquadea, konnten Sie einen perfekt passenden Kristallschliff für Ihre Kristallwirbel®-Kammern errechnen und umsetzen. Dieser Kristallschliff wurde nach der Natur-Geometrie der Wirbelkammern entwickelt. Damit erreichen Sie eine deutliche Steigerung von Kraft und höherer Klarheit im Wasser und im Raum. Fühlbar besser.

Freuen Sie sich auf dieses Erlebnis. 

Messung von Wasserqualität- und Lebendigkeit


Wirkungsweise eines Aquadea Wasserverwirblers

Wie wirken die Aquadea Wasserverwirbler? Grundsätzlich entsteht beim Durchfluss von Wasser durch die Crystal-Wirbler ein Merkaba-Energiefeld, welches den Menschen unterstützt, die Integrität seines eigenen Energiefeldes zu erhöhen, zu verstärken, die eigene Merkaba aufzubauen. Dazu ist die eigene Entscheidung notwendig. Der eigene freie Wille. Der Wirbler unterstützt nur. Der eigene Beschluss, die eigene Ethik zählt, selbst in die richtige Richtung zu gehen. Mehr und mehr das Eigene zu tun.

„Jeder Wirbler schafft ein Portal zur feinstofflichen Ebene, eine direkte Verbindung.“

Im Raum eines Aquadea Crystal-Wirblers fällt es einem leichter, einen freien Kopf zu bekommen, in den Null-Punkt, ins SEIN zu gehen. Hellsichtiger zu werden, Dinge zu sehen, Wesenheiten zu sehen, die man vorher nicht so sah. Kontakte herzustellen. Wünsche zu äußern und in Erfüllung gehen zu lassen. Anders ausgedrückt bildet jeder der Aquadea Wasser-Wirbler einen Übergang zu der Ebene, aus der die Bildekräfte kommen und „füllt“ den Raum mit „Bildekraft“, der Kraft, die hilft, daß sich Absicht in Form verwandeln kann. In einem Wasser mit viel Bildekraft wachsen Muscheln, Wasserkrebse und viele andere komplexere Tiere und Pflanzen. In einem Wasser mit geringer Bildekraft wächst kaum etwas, Fäulnis-Bakterien übernehmen den Lebensraum. Wird der Wirbler dann abgeschaltet, so kommt der „zurückgedrängte“ Standard-Raum langsam wieder zurück, aber nie so weit und so stark wie vorher. Eine bleibende Verbesserung wird erreicht.

Viktor Schauberger hat um 1930 die ersten Wirbel-Geräte für Trinkwasser gebaut, die einen SOG erzeugt haben, eine kleine Implosion. Damals hat er mit recht niedrigen Wirbel-Geschwindigkeiten gearbeitet. Zu dieser Zeit war die planetare Schwingung auch noch recht niedrig und die Menschen hätten eine höhere Schwingung kaum ertragen. Er hat das getan, was damals machbar war und ist da schon an die Grenzen gegangen, was ihm auch einen entsprechenden Widerstand beschert hat.


Die Entwicklung der Aquadea Wirbelkammern

Viktor Schauberger entwickelte die Basis – wir bei Aquadea bringen die Geschwindigkeit dazu – mehr Geschwindigkeit ergibt mehr Sog, höhere Frequenzen, mehr Auflösung und mehr Energie. Die Grundgeometrie und die Maße für die jetzigen Wirbelkammern wurden ursprünglich Anfang der 90er Jahre von Manfred Jahreis entwickelt. Etwas später stellte er fest, dass die Kammern die Grundgeometrie der „Blume des Lebens“ aufweisen und dass eine räumliche Merkaba aus Wasser entsteht. Nachdem sich Manfred Jahreis im Jahre 2003 zurückgezogen hat, übernahm Werner Habermeier die Weiterentwicklung dieser Wirbelkammern.

Die seit den 90er Jahren in Einsatz gebrachten Kammern haben über zwanzig Jahre dazu beigetragen, die Frequenz der planetare Schwingung anzuheben und diese besser zu ertragen. Über die Zeit hat sich eine Annäherung der planetaren Schwingung an die Schwingung der ursprünglichen Wirbelkammern ergeben. Diese Annäherung ist ein logarithmischer Prozess, bei dem jetzt in der Endphase sehr viel Unterschied spürbar wird und eine Weiterentwicklung der Wirbler notwendig machte. Werner Habermeier nahm diese Notwendigkeit in seiner 10-jährigen Entwicklungsarbeit wahr und entwickelte und testete verschiedene Formen und Materialien dafür. Ergebnisse davon sind die neu entwickelten Nano-Kammern des Crystal Elemental und die völlig neue Kombination mit Kristallen. Seine hohe Wahrnehmungskraft ermöglichte eine neue Qualität der Wirbelkammern. Die verschiedenen neuen Kammertypen helfen nun, jedesmal wenn länger Wasser durchfließt, die Schwingung hier auf diesem Planeten weiter zu erhöhen und neuen Raum zu schaffen. Vereinfacht gesagt sind die Kammern auf verschiedene exakte Punkte der Logarithmischen Spirale berechnet. Die Fertigung der Kammern geschieht bis auf 1/1000 mm genau, um den jeweiligen Punkt auch exakt zu erreichen.

Wenn wir alle, die wir einen Wirbler, Mehrfachschaltungen, Elemental oder eine Wirbeldusche haben, diese jeden Freitag Nachmittag zwischen 15.00 und 21.00. laufen lassen, dann findet eine Vernetzung der Wirbel und feinstofflichen Wirbel-Energie-Felder statt und ein Reinigungsprozess für den ganzen Planeten. Auch anderen Menschen wird es leichter fallen, alte Dinge loszulassen und sich im Hier und Jetzt einzufinden. Schalten Sie Ihren Wirbler zu dieser Zeit an und spüren Sie hinein, schauen Sie selbst, welche Veränderungen sich ergeben, was sich tut. Wenn man sich selbst in dem entstehenden Wirbel-Raum aufhält, so wird man meist einen Punkt erleben, an dem es einem zu viel wird. Bei manchen nach Minuten, bei anderen nach Stunden, Tagen. Das hängt einfach von der eigenen Schwingung ab, von der Dichte des Körpers, vom Vergiftungszustand des Körpers, von der Menge an Traumata, welche man mental mit sich herum trägt. Machen Sie nur solange, solange Sie sich gut damit fühlen.


Homöopathische Wirkungweise

„… Wacher, klarer, lebendiger, mehr Kraft, erholsamer Schlaf, leichter handeln können … „

Jeder der Aquadea Wasser-Wirbler erzeugt ein trichterförmiges Energiefeld nach oben und ein trichterförmiges Sprühbild nach unten. Er baut, während Wasser durchfließt, einen Bereich um sich herum auf, in dem kleine energetische „Partikel“ entstehen, welche sich im Raum bewegen. Diese energetischen Partikel „leeren“ den Raum von verschiedenen Dingen, die einen Raum füllen können. Gedanken, Ärger, Schmerz, andere Emotionen, Spannungen, Disharmonien usw.

Es wird ein neuer freier Raum erschaffen. Der alte „Standard-Raum“ wird zurückgedrängt, umso weiter, je länger Wasser konstant durch den Wirbler läuft. Wobei ab einer gewissen Größe, abhängig vom Umfeld (Ordnung im Raum, Schwingung der Gegenstände, Anzahl von Menschen, Zustand der Menschen) eine weitere Ausdehnung nur noch sehr langsam vor sich geht. Man kann die energetischen Partikel auch als feine Wirbel betrachten, die alles, was im Raum nicht mehr im Fluss ist, weil stecken geblieben, festgefahren (stehende Wellen), wieder in Fluß bringen und so die alte „IN-FORM-BRINGUNG“ (Informierung) auflösen, beschleunigen und die „stecken gebliebene“ Energie dabei verwenden.

Der neue unbeeinflusste leere Raum steht dem Menschen zur Verfügung, um dort

  • leicht NEUES selbst kreieren zu können. Der Mensch kann aus dem Raum gestalten.
  • leichter KONTAKT zu sich selbst zu erhalten
  • und auch (leichter) KONTAKT zu feinstofflichen Ebenen und körperlosen Wesenheiten zu erhalten, wenn die Bereitschaft dazu vorhanden ist

In dieser, mit Hilfe der Crystal-Wirbler geschaffenen Leere, kann man auch viel leichter um Beistand und Unterstützung von anderen Ebenen fragen. 

Die Aquadea Nano-Wirbler mit Bergkristall-Wirbelkammer lassen ein Wasser entstehen, welches feinstofflich würfelförmige und dreieckige, pyramidenförmige Strukturen zeigt. (Metatrons-Würfel, Merkaba). „ Ein Würfel teilt sich und fließt und der Mensch kann selbst daraus die Merkaba-Form entstehen lassen.“ Die entstehenden Strukturen der heiligen Geometrie gehen in Resonanz mit den universalen Grundstrukturen und helfen so, Blockaden aufzulösen.


Viel mehr als nur Materie?

Als Wissenschaftler Anfang des letzten Jahrhunderts die Natur der Materie und des Atoms erforschten, stellten sie mit Verwunderung fest, dass Materie gar nicht so real ist, wie sie immer dachten – sie besteht eher aus Energieballungen, die man als stehende Wellen elektronischer Energie beschreiben kann. Stehende Wellen sind eine liegende Acht. Zwei gleiche Kräfte treffen aufeinander und beginnen in Form der liegenden Acht in sich zu kreisen und bleiben stabil. So auch in der Musik. Insbesondere konnten die Physiker Aufenthaltsort und Impuls eines Elektrons nur durch Wahrscheinlichkeitsfunktionen beschreiben und sie mussten anerkennen, dass das Elektron und damit alle Materie offenbar Eigenschaften von Bewusstsein besitzen. Wir erkennen und bemerken so langsam, dass wir kein materiell stabiles Universum bewohnen, sondern vielmehr in einem Feld sich ständig verändernder dynamischer Energien leben. Alles um uns herum besteht aus Energiefeldern, die wir als Menschen intuitiv zu erfahren imstande sind.„Wir besitzen die Eigenschaft, unsere innewohnende göttliche Energie durch Konzentration in jede gewünschte Richtung zu projizieren, um unsere Energiesysteme auf diese Weise gegenseitig zu beeinflussen und die Anzahl der positiven „Zufälle“ in unserem Leben zu erhöhen, denn dort wo deine Aufmerksamkeit hingeht, dahin fließt auch deine Energie und Ideen werden zur Realität … .

„Alles was Mutter Erde erlebt, erleben auch wir und alle anderen Lebewesen. Genauso ist es auch umgekehrt: das was wir erleben, beeinflusst Mutter Erde in ihrer Gesamtheit. Dies trifft auch auf alle anderen Lebewesen, Evolutionsformen auf Mutter Erde zu, das Reich der Tiere, der Pflanzen, der Mineralien, etc. Jedes Einzelne dieser Reiche ist auch für alle anderen und Mutter Erde in seiner Gesamtheit verantwortlich.“ (E. Dana’s Stamer).


Hinweise zur Verwendung eines Aquadea Wasserverwirblers

  • Das Verwenden der Wirbler kann alte Traumata zum Vorschein bringen, dessen sollte man sich bewusst sein, wenn man mit Crystal-Wirblern zu arbeiten beginnt. Man sollte in der Lage sein, Problematiken in sich in Ruhe selbst betrachten zu können. Häufig gehen diese leichter wieder vorbei, wenn man sich nicht dazu gezwungen fühlt, etwas damit zu tun. Einfach sein lassen und betrachten.
  • Die Aquadea Wirbler und Wirbel Duschen verstärken die jeweilige Tagesenergie und helfen, sich leichter im Jetzt zu orientieren. Das Feld hilft uns auch manchmal, einen Blick darauf zu werfen, was wir sein könnten, wenn wir manches lassen würden.
  • Lassen Sie mindestens 1x pro Woche die Aquadea Wirbelkammer(n), die Sie haben, eine Stunde oder länger durchlaufen. Auch Ihre Blumen freuen sich über dieses Wasser und im Abwasser wird der Reinigungsprozess beschleunigt. Und Sie erhalten wieder einen frischen freien Raum.
Jetzt Produkte von Aquadea entdecken