Wasserfilterempfehlung von Anthony William | unser Kommentar

Sind die von Anthony William empfohlenen Wasserfilter auch für die Nutzung in Deutschland empfehlenswert?

Aufgrund zunehmender Anfragen nach den Wasserfiltern, welche Anthony William in den USA empfiehlt, möchten wir eine kurze Stellungnahme geben.
Die von Anthony William empfohlenen Berkey Sicker-Filter bzw. Gravitations-Filter handeln & empfehlen wir nicht. Wir haben uns selbstverständlich, aufgrund der Empfehlungen von Anthony William, gemeinsam mit unseren Experten im Großhandel, intensiv mit dem Thema auseinandergesetzt und uns gegen das Angebot dieser Berkey Gravitationsfilter entschieden.
Aus folgenden Gründen: Gravitationsfilter haben im Grunde eine schlechtere Rückhaltung als z.B. gesinterte Aktivkohleblöcke, durch die mit Druck gefiltert wird. Außerdem haben wir in Deutschland eine andere mikrobiologische Situation als in den USA. In den USA, für deren Markt die Empfehlungen von AW gelten, wird das Leitungswasser stark gechlort. Daher spielt die mikrobiologische Komponente keine wesentliche Rolle. Auf Deutschland ist das nicht 1:1 übertragbar. Filter zu verwenden und diese nach 6 Monaten „auszuwaschen“ und insgesamt 7 oder gar 12 Jahre zu verwenden, ist hier keine gute Option. Die Systeme können zu wahren Keimschleudern mutieren. Das kann richtig gefährlich werden und das können wir nicht verantworten. Schon allein aufgrund der deutschen Trinkwasserverordnung sollten Filterkartusche immer pauschal nach 6 Monaten gewechselt werden. Wir vermuten außerdem, daß auch Verbraucherschutzverbände gegen Händler vorgehen könnten, die Filter mit solchen Wechselempfehlungen an Verbraucher verkaufen. Hygienische Probleme wird es nicht nur mit den Filterpatronen geben, auch die großen Flächen der großen Filterbehältnisse, sind bei solchen Gravitationsfiltern anfällig für starke Biofilmbildung.

Anthony William empfiehlt im Grunde Aktivkohleblockfilter. Wir verstehen natürlich auch um was es Anthony William geht. Er empfiehlt die Filtration mit Aktivkohleblockpatronen, damit u.a. die Mineralisierung des Wassers erhalten bleibt. Wir sagen also nicht, daß Anthony William Unrecht hat. Er kennt nur die deutschen Gegebenheiten nicht. Wir übertragen seine Empfehlung lediglich auf die Situation in Deutschland und geben Ihnen die perfekte Empfehlung, um den Ansatz von Anthony William umzusetzen.

Wir empfehlen daher die gesinterten Aktivkohleblockfilter vom deutschen Unternehmen Carbonit, welche perfekt auf den deutschen Markt abgestimmt sind. Die Carbonit Filterlösungen sind hochwertig, praktisch, günstig, sehr effektiv und durch diverse deutsche Universitätsgutachten gesichert. Der natürliche Grundstoff dieser Carbonit Filter ist Kokosnussschale. Carbonit ist im Wettbewerbsvergleich immer weit vorn. Link zu einzelnen Gutachten über Carbonit | Wettbewerbsvergleich | Carbonit – Fragen & Antwortenbroschüre inkl. ausgewählter Gutachten
Sollten Sie detaillierte Informationen wünschen, sprechen Sie uns gern persönlich an.

Carbonitfilter lösen die größten Probleme im Leitungswassernetz. Gefiltert werden u.a. Schwermetalle wie Blei & Kupfer, Arzneimittelrückstände, Pestizide, Hormone, Chlor, Chlorverbindungen, Mikroplastik, Keime & Bakterien. Mineralien bleiben im Wasser enthalten. Mehr Informationen: Was filtert Was? Aktivkohle, Destillation oder doch Umkehrosmose?

Carbonit AktivkohlefilterWir empfehlen grundsätzlich die Nutzung von Original Carbonit Filterpatronen. Filterpatronen von Carbonit sind nachweislich die besten Aktivkohlefilter für die private Trinkwasserfilterung! Filtert Schadstoffe & Bakterien zuverlässig zu mehr als 99% aus dem Leitungswasser. Gelöste Mineralien bleiben dabei erhalten. Diverse Gutachten belegen die Wirksamkeit und hohe Qualität von Carbonit Filtern. Carbonit hat in diversen wissenschaftlichen Untersuchungen bewiesen, daß sie aktuell die wirksamsten Filterpatronen im Bereich der Aktivkohlefilterung herstellen. Mittlerweile gibt es diverse Firmen, die ähnliche Geräte & Patronen herstellen, an die Qualität & Wirksamkeit der Carbonitpatronen kommt allerdings nachweislich kein anderer Hersteller heran. Link zu einzelnen Gutachten über Carbonit | Wettbewerbsvergleich | Carbonit – Fragen & Antwortenbroschüre inkl. ausgewählter Gutachten | Link zu unserem Downloadverzeichnis mit weiteren Infos, Broschüren & Gutachten zu Carbonit Filtern & den UMH Technologien | Überblick: Was filtert Was? Aktivkohle oder doch Umkehrosmose?

Carbonit Aktivkohlefilter im Überblick:

209,00 
119,00 
40,00 
43,00 
79,00 
99,00 
98,00 
179,00 

Produktkategorien Wasseraufbereitung:

[menu name=“Zusatzmenü Wasseraufbereitung“]

2 Idee über “Wasserfilterempfehlung von Anthony William | unser Kommentar

  1. Anna Clipet sagt:

    Hallo ihr Lieben,könntet ihr den Carbonit dem Acala Filtersystem gegenüberstellen? Wie sieht es generell mit Heilwasser aus Flaschen aus, zB. Fachinger Heilbrunnen, Ensinger,… Ich danke euch für eure Arbeit und euer Engagement! Herzliche Grüße ANNA

    • Marko Butze sagt:

      Hallo, der Acala Filter ist ebenfalls ein Gravitationsfilter. Mich überzeugen die Filtermedien überhaupt nicht. Wenn ich die dünne Kohleschicht in einer Acala Patrone mit ner Carbonit vergleiche, dann ist die Carbonit Patrone weit überlegen. Sicher kann das Acalasystem in den ersten 100-500 Litern gute ergebnisse erzielen, aber bei Carbonit wurden offizielle Langzeittests mit über 10.000 Litern und 6-12 Monaten abgeschlossen. Bakteriensicherheit ist nur bei Carbonit Filtern durch die geringe Porengröße gegeben. Daher gilt für die Acalafilter für mich das gleiche wie für Berkey. Sicher nicht wirkungslos, aber nicht auf Carbonit Niveau.
      Beim Thema Energetisierung bin ich immer gegen Flaschenwasser, da es meist schon lange gelagert ist und damit auch vielen Einflüssen wie Hochfrequenzstrahlung, Niederfrequenzstrahlung, geophatogenen Einflüssen etc. ausgsetzt war. Frisch selbst energetisiertes Wasser z.B. mit UMH Geräten ziehe ich definitiv vor.

      liebe Grüße Marko

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.