Vakuum Mixer – Was ist dran am neuen Mixer Trend?

Vakuum Standmixer | Fakten & Fazit

Was ist eigentlich ein Vakuum Mixer? Was ist dran am neuen Trend? Wozu ist er gut? Wer braucht ihn? Welche Geräte gibt es aktuell am Markt und was taugen sie?

Riesen Wirbel um die neuen Vakuum Standmixer. Verschiedene Mixerhersteller drängen mit der neuen Geräteklasse „Vakuum-Mixer“ in den Markt. Grund genug um uns etwas näher mit den Geräten zu befassen und diverse Fragen zu beantworten. Wir haben uns näher mit dem Thema beschäftigt und bereits einige Vakuummixer gesichtet & getestet. Bitte lesen Sie den Artikel unbedingt bis zum Ende. Sie werden überrascht sein. Denn für diejenigen unter Ihnen, welche gern die Vorteile der Vakuummixer nutzen wollen, haben wir Hochleistungsmixer mit Vakuumfunktion in unserem Shop verfügbar! 

Direkt zu allen Vakuum-Hochleistungsmixern

Was ist ein Vakuum-Standmixer?

Vakuum Standmixer sind die neuste Entwicklung bei Standmixern. Die Idee dahinter ist, dass man die Einwirbelung von Sauerstoff, ähnlich wie bei den sehr erfolgreichen Slow Juicern, reduziert. Durch das Absaugen der Luft aus dem Behälter, wird natürlich auch der Sauerstoffgehalt reduziert und somit wird beim Mixen sehr wenig Sauerstoff in den Smoothie eingebracht.

Warum ist es positiv, wenn wenig Sauerstoff eingewirbelt wird?

Sauerstoff reagiert mit anderen Stoffen, man nennt dies Oxidation. Das Rosten von Metall ist z.B. die Folge von Oxidation. Auch Lebensmittel können „rosten“ bzw. oxidieren. Denken Sie an Äpfel. Wenn Sie einen Apfel aufschneiden und an der Luft liegen lassen, dann sorgt der Sauerstoff in der Luft dafür, daß die Oberfläche braun wird. Sie können diesen Prozess verlangsamen, indem Sie Zitronensaft auf den Apfel geben. Der Zitronensaft enthält Vitamin C, ein starkes Antioxidant. Vitamix C reagiert mit dem Sauerstoff und schützt so den Apfel vor Oxidation. Wenn man den Apfel in einen Vakuumbehälter geben würde und ein Vakuum erzeugt, wird der Oxidationsprozess ebenfalls behindert, da schlicht kein Sauerstoff mehr zum Reagieren im Behälter vorhanden ist.

Die in frischem Obst & Gemüse enthaltenen Enzyme sind sehr gesund für unseren Körper, aber eben auch sehr sauerstoffempfindlich. Diese wertvollen Enzyme werden durch Oxidation vernichtet. Daher sollte aufgeschnittenes Obst & Gemüse auch zügig verzehrt werden.

Sauerstoffreduktion bei Entsaftern bereits seit längerem erfolgreich

Bei den Entsaftern haben sich daher seit einigen Jahren die schonenden Slow Juicer durchgesetzt, welche sehr langsam und schonend Entsaften. Bei herkömmlichen Zentrifugalentsaftern wird nämlich massiv Sauerstoff eingebracht und der Saft oxidiert bereits während des Entsaftungsvorgangs ganz massiv. Jedes Tröpfchen Saft gerät durch die schnelle Rotation des Siebtellers in einen starken Luftstrom und oxidiert dadurch sofort. Der Unterschied zwischen Säften aus einem Zentrifugalentsafter und einem modernen Slow Juicer ist sehr stark sichtbar. Man sieht es und man schmeckt es.

Hier ein Video, welches den Unterschied zwischen SlowJuicer & Zentrifugalentsafter sehr eindrucksvoll zeigt:


Ist das Slow Juicer Prinzip auf den Mixer übertragbar?

Die Idee hinter den neuen Vakuum Mixern ist also, die Luft und damit den Sauerstoff, vor dem Mixvorgang aus dem Behälter zu saugen, damit er beim Mixen nicht eingewirbelt werden kann.

Bei Mixern ist der Prozess der Sauerstoffeinwirbelung allerdings nicht so stark ausgeprägt, wie bei den Zentrifugalentsaftern, da die Oberfläche des Mixgutes nicht so stark vergrößert wird, wie beim Saft aus einem Zentrifugalentsafter. Trotzdem findet natürlich ein leichter Sauerstoffeintrag in das Mixgut statt, welcher die Enzyme beschädigen kann. Da Smoothies sowieso immer sofort & frisch getrunken werden sollten und die Oxidation beim Mixen eine nicht so große Rolle spielt wie beim Entsaften, halten wir das Problem für weniger beachtenswert.

Warum ist das Problem der Oxidation beim Entsaften größer als beim Mixen?

Beim Entsaften werden die Faserstoffe der Pflanzen & Früchte vom Zellwasser (Saft) getrennt. Der Saft ist ohne Zellwände völlig ungeschützt der Oxidation ausgesetzt, daher sollte er auch optimalerweise innerhalb von 15 Minuten getrunken oder zumindest luftdicht verschlossen werden. Da sich in den Zellwänden viele Antioxitantien befinden und diese ja im Smoothie erhalten bleiben, gibt es hier einen kleinen Puffer, der vor Oxidation schützt. Bei Säften kann man natürlich etwas Zitronensft zugeben, um die Oxidation zu verlangsamen.  Lesen Sie dazu gern unseren diesbezüglichen Artikel: Mixer oder Entsafter – was ist besser?

Wenn man dem Thema „Vakuum-Mixer“ Aufmerksamkeit schenken möchte, sollte man allerdings nicht irgendeinen schwachen Mixer mit Vakuumfunktion kaufen, sondern natürlich gleich einen vernünftigen Hochleistungsmixer, um wirklich gute Ergebnisse zu erzielen.

Wie wird das Konzept der Vakuum-Mixer aktuell umgesetzt?

Vakuum-Mixer-Ozen-Kupplung

Es gibt bereits einige Anbieter der neuen Vakuum Standmixer und wir haben uns bereits einige Vakuum Mixer angesehen. Die Idee ist sehr gut, aber bisher sind wir bei den Geräten sehr skeptisch, da uns die Umsetzung bei den neuen reinen Vakuum Mixern noch nicht sehr überzeugt.

Welche Probleme sehen wir bei den aktuell angebotenen Modellen?

Das erste Problem sehen wir bei der Leistung. Unsere Kunden haben in erster Linie den Wunsch einen Mixer zu kaufen mit dem sie ausgezeichnete, glatte grüne Smoothies herstellen können. Dies ist auch der Grund warum wir uns hier auf unseren Seiten auf echte Hochleistungsmixer spezialisiert haben. Denn nur echte leistungsfähige Hochleistungsmixer sind in der Lage die stabilen Fasern der Grünpflanzen aufzubrechen.

Lesen Sie dazu unsere Artikel:

Bei den aktuell angebotenen Vakuum Mixern sehen wir hier bereits die ersten Probleme. Die meisten Modelle sind leistungsmäßig sehr schwach auf der Brust und der Aufgabe in keinster Weise gewachsen. Hier mit einem Standmixer anzufangen, der mit 600 bis 900 Watt daherkommt, wäre ein Rückschritt. Normale Mixer mit solchen Leistungsdaten haben es von vorn herein nicht in unsere engere Auswahl geschafft.

Das nächste Problem ist die Verarbeitung. Antriebswellen mit Gummi & Kunststoff Kupplungen zwischen Motor & Behälter halten erfahrungsgemäß nicht sehr lang und sind bei unserer Auswahl der besten Hochleistungsmixer bereits ein Ausschlusskriterium. Beim Ozen Vakuummixer und bei Vidia Vakuummixer ist dies der Fall.

Anwendungsbereiche der einfachen Vakuummixer sehr klein

Weiterhin ist der Anwendungsradius der Geräte aufgrund der Bauweise extrem eingeschränkt. Ein vielseitiger Einsatz, so wie wir es bei den echten Hochleistungsmixern gewöhnt sind, ist mit den reinen Vakuummixern kaum möglich. Man hat sich bei den aktuellen Modellen hauptsächlich auf die Vakuumerzeugung konzentriert und die Hersteller haben meist im Segment der Hochleistungsmixer keine Erfahrung und kennen die Bedürfnisse der Kunden von Hochleistungsmixern nicht.

Ein hochwertiger Vakuum Mixer der Firma Kuvings

Der bekannte südkoreanische Slow Juicer Premiumhersteller Kuvings (NUC Ltd.) hat einen sehr interessanten und hochwertigen Vakuum-Hochleistungsmixer herausgebracht. Der Kuvings Vakuum Hochleistungsmixer ist durchaus gelungen, liefert gute Ergebnisse und eine sehr wertige Erscheinung. Der Kuvings Vakuum Hochleistungsmixer ist durchaus zu empfehlen, allerdings hat Kuvings den Mixerverkauf in Deutschland eingestellt und deshalb bieten wir dieses Modell nicht mehr an.

Wozu einen schwachen Vakuum-Standmixer kaufen, wenn man einen bärenstarken Vakuum Hochleistungsmixer haben kann?

Bianco-Vacuumpumpe

Was machen eigentlich die Hersteller der echten Hochleistungsmixer? Die schlafen natürlich nicht! Die haben sich über das Thema ebenfalls bereits Gedanken gemacht! Und? Die Weichen sind bereits gestellt und wir haben sie bereits, die Vakuum HochleistungsmixerDas Beste daran ist, daß sich die Besitzer eines Bianco Hochleistungssmixer keinen neuen Mixer zulegen müssen, sondern einfach Ihren Bianco Hochleistungsmixer upgraden können! Die Kölner haben wieder mal eine Innovation genau zum richtigen Zeitpunkt in petto und präsentieren die Vakuumpumpe für jeden Bianco Hochleistungsmixer. Die geniale Vakuumpumpe von Bianco ist jetzt verfügbar! Mit der Bianco Vakuumpumpe saugen Sie einfach die Luft aus dem Mixbehälter Ihres Bianco Hochleistungsmixers und können sofort die Vorteile des Vakuummixens nutzen. Zudem ist diese Pumpe auch anderweitig einsetzbar, z.B. können Sie mit Hilfe spezieller Vakuumbeutel auch Ihre Speisen vakuumieren. Die Bianco Vakuumpumpe passt auf jeden bisherigen Bianco Hochleistungsmixer, lediglich einige Behälter des Bianco Primo müssen mit einem neuen Deckel ausgerüstet werden. 

Das Upgrade zum Bianco-Vakuum-Hochleistungsmixer


Der Hochleistungsmixer Tribest Dynapro mit optionaler Vakuumfunktion


Unser Fazit:

Das aktuelle Angebot an Vakuum Standmixern ist aktuell sehr klein und für uns, abgesehen von einigen Ausnahmen, relativ uninteressant. Die Idee ist sehr gut, aber die Umsetzung bisher nicht wirklich gelungen. Die Anwendungsbereiche der bisher verfügbaren Modelle sind  stark eingeschränkt und leistungsmäßig sind diese Mixer nicht mit echten Hochleistungsmixern vergleichbar. Einfache Smoothies und Suppen können selbstverständlich problemlos zubereitet werden, aber bereits bei den Grünen Smoothies scheitert es. Den Ozen Vakuummixer und den Vidia Vakuummixer bieten wir nicht an, da uns die Qualität und Bauweise, vor allem der Motorkupplung wie bereits oben erwähnt, absolut nicht überzeugt. Wenn Sie also einen guten Vakuummixer kaufen möchten, nehmen Sie am besten einen Bianco Hochleistungsmixer mit Vakuumpumpe oder den Tribest Dynapro mit Vakuumpumpe. Es hat sich aus unseren langjährigen Erfahrungswerten und Kundenstimmen herauskristallisiert, dass sich ein guter Hochleistungsmixer mit optional erweiterbarer Vakuumpumpe bewährt hat. 

Aktuell verfügbare Vakuummixer bzw. mit Vakuumpumpe aufrüstbare Mixer:

Zu allen Vakuum Hochleistungsmixern

12 Idee über “Vakuum Mixer – Was ist dran am neuen Mixer Trend?

  1. Janine sagt:

    Hallo Marko, ich habe einen Mixer von Bianco und bin kürzlich auf die Vakuumpumpe aufmerksam geworden. Ich finde die Idee ganz interessant, da man so vielleicht besser Grüne Smoothies „auf Vorrat“ mixen könnte (nicht für die Ewigkeit, aber zumindest für den nächsten Tag) und auch die Haltbarkeit von z.B. Ingwershots verbessert werden könnte. Laut Bianco-Werbevideo sind im Vakuum gemixte Smoothies ja auch cremiger… Wie ist deine Einschätzung, welche Vorteile bringt eine solche Pumpe tatsächlich? Vielen Dank und viele Grüsse, Janine

    • Marko Butze sagt:

      Die Bianco Vukuumpumpe funktioniert sehr gut und die Smoothies haben eine frischere Farbe und einen besseren Geschmack. Aktuell finde ich, daß die Bianco Hochleistungsmixer die beste Wahl sind, wenn ich die Vakuumfunktion nutzen möchte. Wirkliche Alternativen sehe ich aktuell nicht.

  2. Richard Trefz sagt:

    Hallo Marko,

    2017 habe ich mir den Classic 570 gekauft und bin sehr zufrieden damit. Er wird nicht jeden Tag benützt, genau so wie der 575, den ich ja im Dezember nach Australien mitgenommen habe.
    Deshalb denke ich überhaupt nicht an ein zusätzliches Gerät (Vakuum), ob es einen Vorteil bringen
    mag oder nicht. Manchmal wird das, was jetzt gerade zuviel ist, im Kühlschrank bis zum anderen Tag
    aufbewahrt, ich sehe da überhaupt kein Problem.
    Liebe Grüße,
    Richard

  3. Wolfgang Freundorfer sagt:

    Man könnte auch statt die Luft abzusaugen die Luft verdrängen, z. B. indem man einfach mit handelsüblichen CO2-Patronen vor dem Mixen Kohlendioxid anreichert. Bei Saftfässern arbeitet man mit Schwimmdeckeln, vielleicht wäre es auch möglich über dem Mixgut einen solchen Deckel schwimmen zu lassen selbst wenn der natürlich die Ränder nicht 100 % abdichten kann.

  4. David sagt:

    Hallo liebes GrünePerlen Team.
    Mich würde interessieren ob es was Neues gibt in Bezug auf eine Vakuumpumpe für den Vitamix pro750.
    Zudem Danke für die Fülle an Informationen in Ihrem Test/Beitrag.

    LG David

  5. thoschi sagt:

    Vielen Dank für die schnelle Antwort. Dann bin ich ja mal auf das Testergebnis gespannt … Ich werde nächste Woche mal schauen, wie der Test ausgefallen ist.

    • Marko Butze sagt:

      Das Mixergebnis ist sehr gut, auch bei grünen Smoothies. Man merkt schon einen kleinen Unterschied direkt nach dem Mixen. Wenn man den Smoothie dann eine Weile stehen lässt, wird der Unterschied natürlich stärker sichtbar. Wirklich Sinn macht ein Vakuummixer meiner Meinung nach nur, wenn jemand den fertigen Smoothie aus verschiedenen Gründen unbedingt länger aufbewaren muss. z.B. wenn er außer Haus mitgenommen wird o.ä.. Abgesehen von dem sehr eingeschränkten Nutzungsumfang ist der Kuvings Vakuumblender ein gutes Gerät und macht einen sehr wertigen Eindruck. Erstes Testvideo folgt in Kürze….

  6. thoschi sagt:

    Was halten Sie denn vom Kuvings SV-500? Der Vakuummixer hat 3,5PS/1500 Watt, 2000-32000 U/min und sollte daher doch sehr gut mithalten können …

  7. Marko sagt:

    Zum Glück habe ich mich trotz der ersten Euphorie der neuen Vakuummixer nicht blenden lassen und keinen gekauft. Genau die angesprochenen Punkte, v. a. daß es kein Hochleistungsmixer ist, haben mich nicht überzeugt. In den Werbevideos sieht man lediglich, wie weiches Mixgut wie Äpfel oder Bananen gemixt werden. Von harten Sachen wie Kohl, Gefrorenem etc. sieht man nichts – wohl aus gutem Grund. Ich besitze zwei Vitamix und bin gespannt und freue mich, wann ich unter Vakuum mixen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.